Mehr als 40 Prozent der Frauen und 60 Prozent der Männer in Deutschland sind übergewichtig. Es ist offensichtlich, dass es den meisten nicht leichtfällt, wieder abzunehmen. Für die Industrie ein gefundenes Fressen, im wahrsten Sinne des Wortes: Diätpillen und vermeintliche Wundermittel zum Abnehmen gibt es in großer Anzahl und sie werden gekauft. Das nicht erst seit gestern, sondern schon seit einigen Jahren. Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der Übergewichtigen bei uns eher steigt als fällt, sollte schon klar werden, dass diese Mittelchen offenbar doch nicht die versprochenen Wunder vollbringen, denn sonst wäre unsere Gesellschaft wohl doch längst erschlankt, oder?

Angebot und Vielfalt

Es gibt eine große Vielfalt an Mitteln mit unterschiedlicher Wirkung – die einen lassen angeblich das Fett schmelzen, andere stoppen das Hungergefühl. Ein Großteil der Diätpillen ist frei käuflich in Drogeriemärkten erhältlich, wenige Mittel ausschließlich in Apotheken, eine große Anzahl im Internet, notfalls importiert aus dem Ausland.

Wenn überhaupt, dann bitte in der Apotheke erkundigen. Ein seriöser Apotheker wird von der Einnahme der Mittel abraten. Anderweitig gibt es keinerlei Beratung. Das ist hochgradig gefährlich.

Die Deklaration ist tückisch, denn oft werden gefährliche Inhaltsstoffe als pflanzliche Heilmittel getarnt. Tatsächlich enthalten sie aber häufig Dinitrophenol, Amphetamine, Clenbuterol, Ephedrin oder Schilddrüsenhormone – alles Inhaltsstoffe, die Du unbedingt meiden solltest!

Wirkung und Nebenwirkung

Ja, es gibt Menschen, die nach der Einnahme solcher Mittel ein, zwei oder sogar drei Kilo abnehmen. Ich vermute dahinter am häufigsten den berühmten Placebo-Effekt. Wer es mit dem Abnehmen einigermaßen ernst meint, wird anfänglich trotz Einnahme solcher Pillen außerdem weniger essen, denn noch ist die Motivation vorhanden. Nach kurzer Zeit stoppt die vermeintliche Wirkung jedoch.

Bei Mitteln, die als Appetitzügler funktionieren, tritt bereits nach kurzer Zeit ein Gewöhnungseffekt ein. Trotz weiterer Einnahme stellt sich das normale Hungergefühl also wieder ein und das Gewicht geht im Zweifel direkt wieder nach oben. Bei anderen Pillen geht es um die Steigerung des Stoffwechsels – hier wird es noch viel gefährlicher.

Während die Wirkung komplett zweifelhaft und in jedem Fall kurzfristig ist, sind die Nebenwirkungen extrem vielfältig und hochgradig gefährlich. Häufig treten erhöhter Blutdruck, Schlafstörungen und Nervosität auf. Amphetamine können außerdem sehr schnell zur Abhängigkeit führen.

Pillen mit Synephrin und Koffein sind oft hochdosiert, erhöhen nicht nur den Blutdruck, sondern auch den Puls. Zudem verstärken die beiden Stoffe gegenseitig ihre Wirkung. Es kommt zu einer dauerhaften Erhöhung der Herzfrequenz. Gerade Übergewichtige leiden aber ohnehin bereits häufig unter krankhaftem Bluthochdruck. Für sie oder auch für Leistungssportler kann die Einnahme solcher Pillen also definitiv lebensgefährlich sein. Gab es bereits Vorerkrankungen im Herz-Kreislauf-System ist das Risiko immens. Tatsächlich wurden einzelne Abnehmpräparate in der Vergangenheit schon mit Herzstillständen in Verbindung gebracht, während die Gewichtsreduktion durch diese Mittel nicht nachgewiesen werden konnte.

Auch wenn es nicht immer gleich so drastisch ausgehen muss, auch weitere Nebenwirkungen treten häufig auf und sind alles andere als angenehm: Brechreiz, Fieber, Magenschmerzen, Erschöpfungszustände oder Übelkeit sind ein hoher Preis, wenn die eigentlich gewünschte Wirkung überhaupt gar nicht in Erscheinung tritt.

Geld besser in gesunde Alternativen investieren

Es ist nicht so, dass derartige Wundermittelchen günstig sind. Oft täuschen gerade im Internet die Abbildungen oder Inhaltsangaben. Eine Dose kann zwar hundert Pillen enthalten, doch gerade in diesen Fällen sollen laut Packungsbeilage auch täglich mehrere eingenommen werden. Letztlich zahlst Du genauso viel wie für ein ordentliches Fitnessstudio oder eine Ernährungsberatung, wenn nicht sogar mehr. Beide Alternativen wären jedoch deutlich gesünder.

Fakt ist: Es gibt einfach keine Pille, die dazu führt, dass wir unser Übergewicht verlieren, während wir unseren Lebenswandel so ungesund beibehalten wie bisher. Es führt kein Weg an einer aktiven Umstellung unseres Lebensstils vorbei, ob uns das nun gefällt oder nicht. Stattdessen schädigen wir unsere Gesundheit mit solchen vermeintlich hilfreichen Pillen nur noch mehr als ohnehin schon.

Die einzig wirksame Medikation heißt “gesunde Ernährung und viel Bewegung” und ist nahezu kostenlos und überall erhältlich, ganz ohne negative Nebenwirkungen.

 

 

Bilder: pixabay.com